Der „Protonet-Cloud-Box“ Hype

Ich kann den Hype rund um die Box nicht nachvollziehen. Die Hardware ist im Prinzip ein NAS mit WLAN-Router. Von einer Cloud erwarte ich u.a. auch, dass diese redundant aufgebaut ist um eine hohe Verfügbarkeit zu haben. Die Box hat aber meinem Wissen nach kein redundantes Netzteil oder Motherboard. Auch erwarte ich mir, das die Daten redundant an unterschiedlichen Orten gehalten werden, falls mal ein Standort abbrennt. All dies wird hier nicht geboten. Die Software als auch die Hard

ware bilden viele unterschiedliche Bereiche ab in welchen es seit Jahren Spezialisten gibt, welche große Erfahrungen in den einzelnen Teilbereichen haben. All das Wissen von tausenden Spezialisten wird nun von einem kleinen Startup komplett abgebildet. Daran kann ich nicht glauben. Eine vernünftige IT Infrastruktur aufzubauen ist nicht einfach, zumindest wenn man ein mindest Maß an Qualität und Sicherheit stellt. Leider ist die Beschreibung auf der Website mangelhaft … zumindest finde ich z.B. keine Aussagen über die Verfügbarkeit. Auch spannend finde ich, das auf der einen Seite beworben wird, dass man die Cloud bei sich hat, aber es werden z.B. Offsite Backups beim Anbieter gemacht, ist ja auch sinnvoll aber die Daten liegen wieder nicht bei mir. Mangelhaft, da zwar was von Verschlüsselung geschrieben wird, aber nicht beschrieben wird wie diese funktioniert. Vielleicht habe ich ja auch etwas übersehen, lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber die Box ist aus meiner heutigen Sicht ein „no go“.  
* Homepage Protonet